Aufrufe
vor 3 Monaten

Aloe Life Magazin 10

  • Text
  • Malik
  • Nungshi
  • Welt
  • Tashi
  • Produkte
  • Vera
  • Zeit
  • Menschen
  • Natur
  • Aloe

Aber wie Tashi zu sagen

Aber wie Tashi zu sagen pflegt: Berge sind nicht frauenfeindlich. Die einzige Instanz, die sie davon abhalten konnte, ihr Ziel zu erreichen, war der Berg selbst. Ohne die Unterstützung ihrer Freunde und Familie mussten Nungshi und Tashi Malik ihr Training selbst in die Hand nehmen und irgendwie einen Weg finden, genug Geld aufzutreiben, um ihre Traumexpedition zu verwirklichen. Das ist keine Kleinigkeit für zwei junge Frauen, die nach Unterstützung in einem Sport suchen, der zu lange als Männersport galt – aber sie haben es geschafft. Am 19. Mai 2013 standen Nungshi und Tashi Malik auf dem Gipfel des Mount Everest. Dieser Moment sollte für sie alles verändern. „In einem Land wie unserem wird man von Männern angezweifelt und ständig in Frage gestellt“, sagt Nungshi. Auf dem Gipfel des Mount Everest zu stehen, war für Nungshi und Tashi Malik nur der Anfang. Sobald sie nach Hause zurückgekehrt waren, begannen die Schwestern ihre nächste Expedition zu planen, und dann die darauffolgende. Mit jedem Gipfel schrieben sie ein weiteres Mal Geschichte und innerhalb von drei kurzen Jahren wurden sie die jüngsten Menschen und die einzigen Geschwister, die den Adventurers Grand Slam, die Besteigung des höchsten Berges auf jedem Kontinent, geschafft haben. EINE HÖHERE BERUFUNG FINDEN Ihre Abenteuer brachten Nungshi und Tashi Malik viel Aufmerksamkeit ein und sie wurden in ganz Indien bekannt. Sie dachten an die Nächte auf dem Berg zurück, in denen sie lernten, einzuschlafen, während orkanartige Windböen gegen die Seiten ihres Zeltes peitschten und stundenlang an den Zeltwänden rüttelten. Jeder Tag brachte eine neue Mut- und Belastbarkeitsprobe und damit tausend weitere Gründe zum Aufgeben. Aber das taten sie nicht. Der Berg stärkte ihre Entschlossenheit, in ihrer Heimat eine Kraft für das Gute zu sein. Er inspirierte Nungshi und Tashi Malik dazu, ihre Bekanntheit zu nutzen, um Mädchen in Indien zu motivieren, ihre eigenen Träume ohne Kompromisse zu verfolgen. Sie wollten nicht für Ruhm und Ehre Berge besteigen, sondern um anderen Frauen neue Wege zu bahnen. Nungshi und Tashi Malik haben auf den Berggipfeln eine höhere Berufung gefunden – das Mentoring. Sie gründeten die NungshiTashi Foundation mit der Idee, dass die freie Natur eine Schlüsselrolle beim Mentoring von jungen Frauen spielen würde. „Es gab so viele Dinge, die wir durch das Unterwegssein in der Natur gelernt haben“, sagt Tashi. WENN ALSO EIN MÄDCHEN ETWAS ERREICHT, JUBELT DIE GANZE NATION. FRAUEN FÜHLEN SICH ERMUTIGT UND INTERESSIEREN SICH FÜR UNSERE ERLEBNISSE.“ LERNE DIE AKTUELLEN MARKENBOTSCHAFTERINNEN VON FOREVER KENNEN Forever freut sich, Nungshi und Tashi Malik in unserer globalen Familie willkommen zu heißen. Ihre Werte, einen gesunden Körper und Geist zu fördern und gleichzeitig Barrieren zu überwinden und andere dazu zu inspirieren, ihre Träume zu verfolgen, verkörpert alles, wofür Forever steht. Nungshi und Tashi Malik 25 | AUSGABE 10 Forever ist stolz darauf, mit Nungshi und Tashi Malik zusammenzuarbeiten, während sie weiter Geschichte schreiben und die nächste Generation von Führungspersönlichkeiten inspirieren. Wir wissen, dass diese unglaublichen Frauen auch weiterhin neue Höchstleistungen vollbringen und noch mehr Weltrekorde aufstellen werden, und können es kaum erwarten, sie auf ihrem Weg zu unterstützen. Sieh dir nur einige der Dinge an, die sie bis jetzt erreicht haben!

WIR HABEN DURCH DAS TRAINING UND DAS KLETTERN SO VIEL DARÜBER GELERNT, WIE ACHTSAM MAN MIT DEN DINGEN UM EINEN HERUM UMGEHEN SOLLTE, MIT DEM EIGENEN FUSSABDRUCK AUF DEM PLANETEN. DRAUSSEN ZU SEIN HILFT DIR, DEINE VISION FÜR DAS LEBEN ZU VERSTEHEN, UND SO VIELE DER FRAGEN, DIE WIR UNS STELLEN, WERDEN DADURCH VERSTÄNDLICH.“ Nungshi und Tashi Malik sagen, dass ihre Vision für die Stiftung nicht nur darin besteht, Mädchen zu fördern, sondern auch die nächste Generation von weiblichen Führungskräften zu formen, die wiederum andere inspirieren und fördern wird. „In Indien Mentoren zu finden ist eine große Herausforderung“, sagt Nungshi. „Wenn man Leute fragt, wer ihr Mentor ist, fällt meist ein männlicher Name. Es ist sehr selten, dass man auf Menschen trifft, die andere Frauen nennen.“ Dank der Stiftung beginnt sich das langsam zu ändern. Und Nungshi und Tashi Malik sehen nicht nur von der Seitenlinie aus zu, was geschieht. Sie verfolgen einen sehr praxisorientierten Ansatz, bieten kontinuierliche Anleitung und arbeiten mit den Menschen, um ihnen zu helfen, ihr Potenzial zu entfalten. „Es geht vor allem darum, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich Menschen sicher genug fühlen über Dinge zu sprechen, über die sie normalerweise nicht reden würden“, sagt Tashi. „Viele Menschen haben das zu Hause nicht, also konnten wir diese Lücke für viele Menschen in Indien füllen.“ Die Stiftung hat nicht nur Auswirkungen auf die Mädchen, die sich für das Programm anmelden. Immer mehr Eltern glauben an diese neue Ideologie, die erkennt, wie wichtig es ist, dass Mädchen ihre eigene Zukunft erkunden und ihre eigenen Ziele verfolgen. NEVER SLOWING DOWN Selbst als ein Großteil der Welt im vergangenen Jahr zum Stillstand kam, blieben Nungshi und Tashi Malik mit der Planung ihrer nächsten Abenteuer beschäftigt. Und obwohl noch viele Abenteuer vor ihnen liegen, arbeiten die beiden an einem Buch, das die unglaubliche Liste von Abenteuern dokumentieren wird, die die Schwestern dazu gebracht hat, immer weitere Träume zu verwirklichen und junge Frauen aus Indien und der ganzen Welt zu inspirieren. Mit 21 Jahren waren sie die ersten Zwillingsschwestern der Welt, die den Mount Everest bezwungen haben. Sie waren die ersten Geschwister und die jüngsten Menschen, die jemals den Adventurers Grand Slam absolviert haben. Das heißt, sie haben die höchsten Gipfel auf allen Kontinenten bestiegen und sind auf Skiern zum Nord- und Südpol gefahren. Die Schwestern gewannen Indiens höchste Abenteuer-Auszeichnung, den Tenzing Norgay Adventure Award. Sie wurden außerdem vom isländischen Präsidenten mit dem Leif Erikson Young Explorer Award ausgezeichnet. Sie gründeten Indiens erste Outdoor- Führungsakademie, die NungshiTashi Foundation. Letztes Jahr führten Nungshi und Tashi Malik das Team Khukuri Warriors beim World’s Toughest Race an, das von Bear Grylls moderiert und von Amazon produziert wurde. | AUSGABE 10 26

DE & AT

2018 © Alle Rechte vorbehalten. Datenschutzrichtlinien ǀ Impressum